Sie sind hier: Startseite » Blog » 

    Streetbiken von Walbeck bis Well entlang der Maas

    Heute ging es mal nicht ins Gelände. Ich war mit einem Freund zu einer gemütlichen Fahrradtour verabredet.

    Entspannte Radtour am Nierskanal und der Maas
    Am Ufer der Maas von Well los
    Anlegeplatz in Blitterswijck / Wellerlooi bei Tante Yet
    Alte Kiesgrube aus der Zeit vorm 2. Weltkrieg
    Alte Kiesgrube aus der Zeit vorm 2. Weltkrieg

    Gemeinsam machten wir uns von Walbeck aus auf dem Weg. Am Anfang sind wir an unseren Seen in Walbeck noch etwas Gelände gefahren. Es stellte sich aber heraus das es für meinen Freund mit dem Streetrad nicht unbedingt das toll war. Also wechselten wir kurzhand wieder auf die Straße und fuhren auf den Radwegen der N271 in Nord-Limburg in Richtung Wellerlooi bis Well. Es ging am Kasteel Well vorbei und durch den Ort. Das Kastell Well ist wohl eins der schönsten Schlößer in der Gemeinde Bergen. Am Ufer in Well, zur Nähe der Brücke, machten wir eine kleine Pause und trinkten etwas.

    Von dort aus ging es am Ufer der Maas weiter.
    Unsere Route führte uns am Anlegeplatz in Blitterswijck / Wellerlooi vorbei. Hier kann man mit seinem  Fahrrad oder Mountainbike die Fähre nutzen und rüber zu Gourmet-Restzaurant Tante Yet übersetzen.
    Auf der anderen Seite der Maas ist auch eine schöne Gegend zum Streetbiken.

    Das hatten wir aber heute nicht vor und fuhren weiter an der Maas entlang. Auf dem Rückweg an De Hamert. Dort dann eine kurze Pause an der Baggergrube Blok. Dort stehen noch Überreste. Gleichzeitig hat meinen tollen Ausblick auf das Moorgebiet. Von dort ging es zurück nach Walbeck.

    Die Baggergrube Blok:
    1926 wird die Kiesgrube und Betonfabrik "De Hamert" in Wellerlooi erstmals erwähnt und im Jahr 1939 wurde der Maschinenpark zum Kiesabbau in der Kiesgrube vollständig modernisiert. Die heutigen Überreste datieren als aus der Zeit kurz vor Ausbruch des Krieges. Ab hier verlief ein Bahngleis zur Maas, von wo aus das Material auf Schiffe verladen wurde.

     Mehr Info zum Schloss gibt es hier.